The Time Travelling Street

geposted am

150 Jahre Ringstraße

Ein Wahrzeichen Wiens, eine nicht enden wollende Aneinanderreihung prächtiger historischer Gebäude, eine beeindruckende Parade der Sehenswürdigkeiten unserer Stadt, eine Bühne für Kultur, Architektur, Politik, und die Wissenschaft. Vor 150 Jahren ein Projekt zur Innovation der Stadt Wien, heute nicht mehr weg zu denken. Eine ganze geschichtliche Ära wurde nach ihr benannt. Die Ringstraße feiert 2015 ihr 150-jähriges Jubiläum, und dieses wird gebührend gefeiert.

Vor 150 Jahren, am 1. Mai 1865 wurde die Ringstraße von Kaiser Franz Joseph offiziell eröffnet. Sie entstand dort, wo sich früher die Stadtmauer befffad1b8d68and, um Wien im Dreißigjährigen Krieg vor den Türken zu schützen, und wurde als herrschaftlich bebauter Kreis um die Innenstadt gezogen. In dem darauf folgenden halben Jahrhundert wurde einer der schönsten Boulevards der Welt errichtet, und somit ist die Ringstraße das größte städtebauliche Projekt in der Geschichte der Stadt Wien. Unter den beeindruckenden Bauten ist das Parlament, das Rathaus, das Naturhistorische und das Kunsthistorische Museum, das Burgtheater, die Staatsoper und auch die Universität Wien.

Der Blut- und Geldadel Wiens beeilte sich, die herrschaftliche Straße mit ihren Palais zu bebauen. 
Sogar eine ganze Ära wurde nach der Ringstraße benannt, welche auch musikalisch eine Blütezeit war – die Ringstraßenzeit (1857-1914). Die Wiener Kaffeehauskultur wurde quasi auf der Ringstraße erfunden. Genauso wichtig wie die Ringstraße damals war, so wichtig ist sie immer noch heute. Sie verbindet die beeindruckendsten und berühmtesten Plätze Wiens miteinander, und steht so als das Symbol für die Pracht der Stadt. Sie zieht viele Touristen an und ist eine der meist befahrenen und wichtigsten Verkehrsrouten durch die Stadt. Wenn man sie einmal gesehen hat, weiß man, wovon ich spreche. Das Gefühl das man hat, wenn man im Sommer an der Ringstraße entlang läuft, ist jenes der Ehrfurcht. Davor, was unsere Vorfahren vermocht haben zu errichten. Für mich persönlich ist dieses ,,geschichtliche Flair“ etwas ganz besonderes, und erklärt, warum Wien so berühmt ist. Jede einzelne der Bauten ist ein Meisterwerk an sich. Die Universität wird von Studenten liebevoll „Hogwarts“ genannt, was den Eindruck des Gebäudes ganz gut beschreibt. J.K. Rowling muss wohl hier gewesen sein um sich inspirieren zu lassen.

Um die Bauwerke, und die Geschichte hinter ihrer Entstehung zu zelebrieren, feiert die Stadt Wien 2015 das 150-jährige Jubiläum der Ringstraße. 
Zahlreiche Events werden in diesem Jahr für sie und auf ihr stattfinden.

Zwar kann man die Ringstraße nicht als Projekt im herkömmlichen Sinne bezeichnen, jedoch ist sie der Schauplatz für Wiens berühmteste Events, und somit ist ihr Jubiläum einen Blogbeitrag wert. Neben alljährlichen Veranstaltungen wie dem weltbekannten Life Ball, oder dem Vienna City Marathon, finden in den verschiedenen Museen an der Prachtstraße Sonderausstellungen statt. 
„Sigmund Freuds Ringstraße“, im Sigmund Freud Museum, begibt sich auf die Spuren des Psychoanalytikers und erforscht sein Leben in Wien. Sie findet von 1.5 – 30.09.2015 statt. Im Kunsthistorischen Museum findet die Führung „Die kaiserlich-habsburgerischen Sammlungen an der Wiener Ringstraße“ ganzjburgtheater_01ährlich statt. Auch einer der größten österreichischen Maler ist mit der Ausstellung „Klimt und die Ringstraße“ im unteren Belvedere vertreten. Nicht nur der Kunst dieser Zeit wird große Beachtung geschenkt. Auch einer ethischen Thematik wird Raum gegeben. Das Jüdische Museum Wien thematisiert die Glanz und Schattenseiten, den gesellschaftlichen Aufstieg und den täglichen Überlebenskampf der jüdischen Elite auf der Ringstraße. (25.3 – 4.10.2015)
Literarisch wird der Prachtboulevard durch das Buch „150 Jahre Ringstraße – 13 literarische Betrachtungen“ geehrt. Veröffentlicht vom Metroverlag, setzt sich dieses Werk in 13 Kurzgeschichten verschiedener internationaler Autoren mit der Ringstraße auseinander.

Die Ereignisse zu den Feierlichkeiten sind kaum enden wollend, und wer mehr erfahren möchte, kann auf www.wien.info/de eine Zusammenfassung aller Veranstaltungen für und auf der Ringstraße 2015 ersehen.

Aktuell damals wie heute, ist die Ringstraße eine Straße in die Vergangenheit, und in die Zukunft. Sie verbindet viele der weltbekanntesten Wahrzeichen Wiens, und ist somit das Symbol einer magischen wie gefährlichen Zeit, in der sich Wien zu der Metropole wandelte, die sie heute ist.
Seht sie euch selbst an.

Mehr Infos unter:

http://www.wien.info/de/sightseeing/ringstrasse2015

Alle Rechte auf Bilder liegen bei wien-konkret.at, welche deren Verwendung in diesem Beitrag genehmigt haben. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: