Es kommt nicht auf die Größe an!

geposted am

Wir alle kennen dieses Kribbeln, den schneller werdenden Herzschlag. Ein leises Rascheln von links, ein kleiner Nieser von rechts. Die Lichter gehen aus, von dem Boxen rund um uns herum dröhnt der Bass der ersten Szene und dann passiert es, die große Leinwand bringt dich in eine andere Welt. Sie lässt dich, auch wenn es nur für zwei Stunden sein soll, vielleicht manche Sorgen des Alltags vergessen und lässt das Atmen kurzweilig leichter fallen.

So jetzt mal ehrlich Leute, wie viele von euch dachten jetzt an das Kino? Viele, wenige, keiner? 

Jeder von uns kennt ihn, diesen perfekten Sonntag Nachmittag, der quasi nur für einen Kinobesuch gemacht wurde. Wir suchen uns meist ein  Nahegelegenesmit der größtmöglichen Auswahl an Filmen und natürlich den besten Snacks aus . Schnell vergisst man, dass es mehr gibt als nur „Cineplexx“ und Co. Versteht mich nicht falsch, ich bin ein großer Fan der neuen Kinos mit ihren „fancy“ Soundsystemen und 3D Filmen. Manchmal jedoch sollte man sich die Devise „klein aber fein“ zu Herzen nehmen.

Starten wir mal mit einem Klassiker!

Das Gartenbaukino

Das Gartenbaukino ist sicher (hoffentlich) vielen ein Begriff. Im Herzen Wiens gelegen, an der Ringstraße zwischen Palais Coburg und Stadtpark, ist dieses Kino auf jeden Fall einen Besuch wert. Es zeigt uns die Filme auf eine ganz eigene Art und Weise. Und mit nur einem, aber großem Kinosaal fühlt es sich sehr exklusiv an.

Das Programm variiert, doch wird versucht so viele Vorlieben wie möglich abzudecken. Sie zeigen von Blockbustern wie „The Hateful Eight“ (Ich weiß der ist schon super alt, aber das war einer der Filme, die ich mir gegönnt habe!) bis hin zu Filmshows, wie die vom Regisseur David Lynch, vieles aus verschiedenen Genres. Also sollte für jeden Kinoliebhaber etwas dabei sein.

Wenn ich ehrlich bin, war ich bei meinem ersten Besuch im Gartenbaukino etwas skeptisch. Sobald ich das Gebäude betrat fehlte mir dieser leicht buttrige Geruch von Popcorn. Ich weiß, dass das fehlen einer Popcorn Maschine nichts über die Qualität des Kinos aussagt, aber kommt schon, das ist schon ein mega Manko! Als ich jedoch dann, ohne mein geliebtes poppiges Korn, den Kinosaal betrat, konnte man das unverkennbare Flair und die Aura dieses Kinos nicht mehr verneinen.

Das Belleria Kino

Das mir, bis jetzt, völlig unbekannte Bellaria Kino, versteckt sich hinter dem Volkstheater in der Museumsstraße. Unauffällig aber äußerst charmant, hat sich dieses ebenfalls Einsaal-Kino, hauptsächlich auf Klassiker des österreichischen aber auch internationalen Films spezialisiert.

Jedoch keine Angst, Freunde des modernen Films, in den letzten Jahren werden, vor allem in den Abendvorstellungen, zunehmend auch aktuellere Filme gezeigt.
Es ist eines der ältesten Kinos in Wien und dies bemerkt man, sobald man einen Fuß hinein setzt. Man fühlt sich wie inmitten einer Zeitkapsel. Jedoch hat der Zahn der Zeit so manche Spuren hinterlassen, das macht meiner Meinung nach aber den gesamten Kinobesuch noch etwas spannender.
Sie haben eine Popcorn Maschine, -dem ist  nichts mehr hinzuzufügen!

Obwohl ich persönlich noch nicht in den Genuss einer Vorstellung gekommen bin, wird sich dies in naher Zukunft eindeutig ändern. Es ist ein Stück Zeitgeschichte und sollte somit unterstützt werden.

Das Fortuna Kino

Für jeden von euch der dieses, sagen wir mal „andere Kino“, schon kennt: „Bin beeindruckt!“ Für alle anderen, macht euch bereit, lehnt euch zurück und genießt die Show.

Das Fortuna Kino wird auch liebevoll „Das Erotik Kino mit Niveau“ genannt. Das im 10. Bezirk statuierte Kino ist täglich geöffnet und wie wir aus dem kleinen Spitznamen erahnen können, wird jeden Mittwoch und Samstag ein Erotik Spielfilmtag angeboten. Für jene von euch die jetzt vor Scham  leicht errötet sind, oder diejenigen die vor entsetzen leicht geschnaubt haben, keine Angst die Filme sollen ja immerhin Niveau haben. Gott sei Dank hat die Woche ja noch fünf weitere Tage, an denen das Filmangebot variiert und die Filme etwas angepasster an unsere gesellschaftlichen Gepflogenheiten sind.

Das Fortuna Kino ist neben dem „Breitenseer Kino“ das letzte in seiner Ausstattung komplett erhaltene Vorstadt-Kino Wiens. Also wundert euch nicht über den musealen Charakter.
Zusätzlich, der Teil der meine persönliche Aufmerksamkeit geweckt hat, gibt es jeden dritten Samstag ein Angebot dass dich in die Vergangenheit bringt. Der reguläre Betrieb endet an diesem Tag um 19 Uhr und danach werden alte Klassiker wie „Top Gun“ oder „Le Miserable“ gezeigt. Für ein 21 jähriges Mädchen wie mich ist es wahnsinnig aufregend endlich mal die „Rocky Horror Picture Show“ auf der „großen“ Leinwand zu sehen!

Also ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle, auch wenn man kein Erotikfilm Fan ist. Aber stellt euch vor ihr könnt dann jedem erzählen, dass ihr in einem Erotik Kino wart, aufregender wird es nicht! 

Das Burgkino

Mir ist bewusst, dass viele sich  jetzt an den Kopf fassen und sich denken werden: „Alena, jeder kennt das Burgkino!“ Aber um ehrlich zu sein, es ist mein absoluter Favorit unter den „alten Kinos“.
Das englische Kino überzeugt mit Qualität, Charme und super nettem Personal. Jedes mal wenn ich meine Freunde zu einem Besuch überreden kann, fühlen wir uns wohlig warm, ja fast schon wie zu Hause auf dem Sofa, nur mit einer fetten Leinwand.

Für diejenigen von euch denen das Burgkino bis jetzt noch nicht unter gekommen ist, oder die die sich noch nicht zu einem Besuch durchringen konnten, glaubt mir, ihr werdet es nicht bereuen.
Es ist ebenfalls am Ring gelegen,  jedoch aber sehr nahe zur Wiener Oper. (Ein zusätzlicher Pluspunkt, jeder sollte mal die Staatsoper bei Nacht bewundert haben!) In dem Kinosaal gibt es eineTribüne, dass heißt man kann sich aussuchen ob man lieber oben, quasi direkt auf den Film blickend, oder unten sitzen möchte. ( Komischerweise sitze ich lieber unten, hat irgendwie was.)
Dieses Kino bringt jede Art von qualitativ hochwertigem Film auf die Leinwand und bemüht sich das Kinoerlebnis besonders  zu machen. Aber keine Angst – die gewählten Filme sind nicht immer super schwere „Oscar Nominees“ nein, auch für eine seichte Unterhaltung bietet sich das Burgkino gut an.

Fazit

Natürlich sind das nicht alle alten, kleinen oder besonderen Kinos in Wien. Es wird so viel geboten und man lernt nie aus. Jedoch sind diese vier meiner Meinung nach Klassiker, ausgefallen und einfach nur sehenswert. Also wenn ihr euch schon eine Liste mit Kinos, die ihr mal besuchen wollt, macht, dann gehören die vier auf alle Fälle darauf.
Und wenn ihr euch, trotz meines langen Gebrabbel über alte Kinos, für das Cineplexx oder IMAX um die Ecke entscheidet, ist das auch OK! Hauptsache ihr geht ins Kino und habt Spaß! Und ich hoffe, dass ich euch hiermit ein wenig für das besondere Etwas begeistern konnte. 

Text & Fotos: Alena Helm

Mehr Infos unter:
http://www.gartenbaukino.at/
https://www.fortunakino.at/
https://www.burgkino.at/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: